Please reload

STICHWORTE

Please reload

NEUSTE ARTIKEL

FOLGE MIR

  • Facebook Clean Grey
  • Instagram Clean Grey

Vier ganz einfache Schritte, wie du dein Bauchgefühl stärken kannst

January 26, 2017

 

Die westliche Gesellschaft ist unglaublich verkopft.

 

Entscheidungen werden abgewägt, Pro-und-Contra-Listen geschrieben und jedes, wenn auch noch so unwahrscheinliche Risiko in die Überlegungen mit einbezogen. Es wird diskutiert, zurückgestellt, wieder aufgerollt, und irgendwann wird dann doch mal eine Entscheidung getroffen.

 

Dabei können wir es viel einfacher haben!

 

Um das vorab zu sagen: ich bin kein Feind von durchdachten Handlungen. Pro-und-Contra-Listen haben auf jeden Fall ihre Berechtigung. Unsere Pläne mit Kollegen oder Freunden zu diskutieren, auch.

 

Doch oft machen wir es uns durch Hin-und-Her-Denken mit der Entscheidungsfindung schwerer als es sein müsste. Denn wir haben neben unserem Verstand auch noch Zugang zu unserem Bauchgefühl. Wenn wir uns mit der leisen Stimme in unserem Bauch erstmal angefreundet haben und wissen, wie sie funktioniert, kann sie uns das Leben so sehr vereinfachen.

 

Jeder Mensch hat die Fähigkeit, die richtigen Informationen aus seinem Gefühl im Bauch zu beziehen

 

Lange wurde das Bauchgefühl als Einbildung oder abgehobenes Blabla abgetan. Doch die Wissenschaft bestätigt uns heute, dass an dem Bauchgefühl wesentlich mehr dran ist, als die meisten Menschen denken. Heute können wir sogar einem anatomischen System zuordnen, woher die Infos, die wir im Bauch spüren, kommen - aus dem sogenannten Enterischen Nervensystem, das auch "Bauchhirn" genannt wird. Einfach gesagt ist es das Nervensystem unseres Darms.  

 

Dieses System besteht aus rund 100 Millionen Nervenzellen (das sind ca. 4-5 Mal mehr Nervenzellen als im Rückenmark), durch die Reize  verarbeitet werden. Dabei steht es über das vegetative Nervensystem im direkten Austausch mit dem Kopfhirn - unserer Schaltzentrale.

 

Das Bauchhirn reagiert daher auch sofort auf Gedanken, die wir haben. Sofort und absolut ehrlich. Ohne abzuwägen und ohne zeitliche Verzögerung zeigt es uns, was gut für uns ist und was nicht. Mit einem entspannten, wohligen Gefühl bei positiven Reizen und mit einem sich zusammenziehenden, engen oder unangenehmen Gefühl bei negativen Reizen. Es ist schnell und reagiert unvoreingenommen, während unser Kopf oder unser Verstand sich gerne mal im Kreis dreht und zur Entscheidungsfindung Glaubenssätze, negative oder positive Erfahrungen oder auch gesellschaftliche Prägungen mit einbezieht.
 

Die Entscheidungen, die wir mit unserem Bauch treffen, sind so gut wie immer richtig für uns. Denn der limitierende Verstand kommt erst wenig später ins Spiel. 

 

 

So spürst und trainierst du dein Bauchgefühl

 

 

1. Setze dich entspannt und aufgerichtet hin. Atme ein paar mal ganz entspannt tief ein und aus. Versuche, in deinen Bauch hineinzuatmen. Spüre, wie sich deine Bauchdecke beim Einatmen weitet und beim Ausatmen ganz locker in die Ausgangsposition zurück geht.

 

2. Wenn du dich nach ein paar Atemzügen ruhig und entspannt fühlst, stelle dir einfache Fragen, dessen Antwort du kennst und die mit Ja oder Nein zu beantworten sind. Zum Beispiel: ist mein Name Martina? Bin ich 31 Jahre alt? Bin ich von Beruf Schneiderin?

 

3. Warte nach jeder Frage einen Moment und fühle, wie sich die Spannung in deinem Bauch verändert. Kannst du einen klaren Unterschied zwischen den JAs und NEINs erkennen? Ja? Dann hast du schon einen riesigen Schritt gemacht! Bravo! Weiter so! Und wenn nicht, dann mach‘ ebenfalls weiter. Das kommt mit der Zeit!

 

4. Frage bei kleinen Entscheidungen im Alltag immer mal wieder dein Bauchgefühl ab: Brauche ich jetzt schon eine Pause? Was brauche ich jetzt zu essen: Eine Stulle (ja/nein) oder Müsli? Brauche ich den Kaffee jetzt wirklich?

 

Übe das jeden Tag wenn es dir gerade passt ein bisschen. Auch zwischendurch. Es wird schneller gehen als du es dir jetzt vorstellst, deine angeborene Fähigkeit wieder zu entdecken und zu kultivieren! Mit der Zeit kannst du dein Bauchgefühl in größere und auch in alle Entscheidungen einbeziehen und wirst ihr voll und ganz vertrauen können.

 

Viel Spaß dabei!

 

Martina

 

 

Please reload

Alle publizierten Inhalte auf dieser Website, dem Blog und im Newsletter sind als Inspiration und zur Unterhaltung gedacht und können bei körperlichen und emotionalen Beschwerden niemals den Besuch bei einem Arzt ersetzen. Ich empfehle jedem, vor Anwendung gesundheitlicher Tipps Rücksprache mit einem Fachmann zu halten. 

© 2016 by Martina Trampnau - Heilpraktikerin & Coach| Alle Rechte vorbehalten.