Please reload

STICHWORTE

Please reload

NEUSTE ARTIKEL

FOLGE MIR

  • Facebook Clean Grey
  • Instagram Clean Grey

Vier Tipps, wie du besser mit destruktiven Kritikern umgehen kannst

January 19, 2017

 

Menschen bewerten, kritisieren, vergleichen.

 

Immer. Die ganze Zeit.

 

Wir sehen etwas, finden es schön oder eben nicht. Haben unsere eigene Meinung, Vorlieben und Interessen. Das gehört zum Menschsein dazu, ist ganz normal.

 

Darum wird es auch immer Menschen geben, die dich kritisieren, wenn du deine eigene Sache machst. Ganz besonders, wenn du versuchst, dich von der durchschnittlichen Masse abzuheben, zum Beispiel durch Kleidung oder Stil, aber auch wenn du deinem inneren Ruf folgst und ein anderes Lebenskonzept für dich aussuchst.

 

Die einzige Möglichkeit, Kritik zu umgehen ist, den Mund nicht aufzumachen, in der grauen Einheitssuppe weiter mitzuschwimmen und mittelmäßig zufrieden zu bleiben. Aber willst du das?

 

Dabei ist es doch offensichtlich: Diejenigen, die harsch kritisieren, die dir ihre Meinung aufdrängen wollen und mit ihrer unflexiblen Art versuchen, dir deinen Traum kaputt zu reden, sind doch meist die Menschen, die nicht zu sich selbst stehen und wenig Kreativität und Eigeninitiative ins Leben bringen.

 

Was also tun, wenn wir es mit destruktiven Kritikern zu tun haben?

 

1. Mache dir nochmal klar, dass Kritik zu äußern zum Menschsein dazugehört, denn die Basis für Kritik ist die eigene Meinung, eigene Vorlieben, Charakterzüge, Wesensarten. Gottseidank sind wir ja alle unterschiedlich! Wir werden alle die ganze Zeit bewertet und kritisiert und bewerten und kritisieren ebenfalls. Die destruktiven Kritiker sind nur wenig selbstreflektiert und versuchen mit ihrer harschen Art, ihr eigenes Lebenskonzept zu schützen. Dieses Verhalten zeigt nicht, wer du bist, sondern, wer sie selbst sind.

 

2. Je individueller du wirst, je mehr du auf deine innere Stimme hörst und authentische Veränderungen in dein Leben bringst, desto mehr wirst du kritisiert werden. Sorry, aber ist so. Gerade eben von Menschen, die selbst keine Veränderungen herbeiführen können. Es ist einfacher, einen schöpferischen Prozess zu kritisieren und zu zerstören, als selbst etwas zu erschaffen (Chuck Palahniuk). Umgibst du dich hingegen mit Menschen, die ähnlich ticken wie du, wirst du eher Applaus ernten oder konstruktive Kritik erhalten, die dich nicht verletzt und stattdessen weiterbringen kann. Konzentriere dich lieber auf die positiven Dinge, baue dein Netzwerk mit Gleichgesinnten auf und blende die Menschen, die dir bei deiner Sache nicht gut tun aus.

 

3. Wer sind deine Vorbilder? Werden sie nicht auch ständig kritisiert? Und dennoch aus anderer Richtung gleichermaßen gelobt? Hier haben wir es wieder: Je mehr Aufmerksamkeit du auf dich ziehst, desto mehr Menschen werden auch negativ auf dich reagieren. Kennst du Menschen, die damit super umgehen können? Halte dich an sie.

 

4. STEHE ZU DIR! IMMER! SEI DU SELBST! Vertraue deinem Weg, deiner inneren Stimme und sei authentisch. Gegenwind und Kritik sind gute Trainings, um zu lernen, noch mehr zu sich selbst zu stehen. Niemand anderes als du selbst kann wissen, was gut und richtig für dich ist!

 

Alles Liebe & Shine on, 

 

deine Martina

 

PS: Wenn du wissen willst, wie du dir ein Mindset als Basis für dein glückliches, gesundes und erfülltes Leben schaffst lade dir hier kostenlos meinen 7-Schritte-Audiokurs plus Booklet herunter. 

 

Im Kurs hörst du: 

 

- welche sieben Basis-Denk- und Verhaltensmuster wichtig sind, damit du dir ein     

  Leben in Glück, Gesundheit und Fülle erschaffen kannst

 

- wieso die sieben Prinzipien für alle Lebensbereiche gelten

 

- was du tun kannst, um dein Mindset nachhaltig zu verändern und dein Leben im        höchsten und besten Sinne selbst in die Hand zu nehmen

 

 

(Klick auf's Bild...)

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Alle publizierten Inhalte auf dieser Website, dem Blog und im Newsletter sind als Inspiration und zur Unterhaltung gedacht und können bei körperlichen und emotionalen Beschwerden niemals den Besuch bei einem Arzt ersetzen. Ich empfehle jedem, vor Anwendung gesundheitlicher Tipps Rücksprache mit einem Fachmann zu halten. 

© 2016 by Martina Trampnau - Heilpraktikerin & Coach| Alle Rechte vorbehalten.