Please reload

STICHWORTE

Please reload

NEUSTE ARTIKEL

FOLGE MIR

  • Facebook Clean Grey
  • Instagram Clean Grey

5 Anzeichen, an denen du deinen Herzensweg erkennst

November 29, 2018

Wo stehst du auf deinem Herzensweg?

 

 

Kennst du deine Berufung und bringst sie mit deiner ganzen Kraft in die Welt?

 

Oder bist du dir manchmal unsicher, ob du auf deinem richtigen Weg bist? Fragst du dich, ob du mit deinem Tun wirklich deinem Herzen folgst? Oder fragst du dich, ob es doch eher die Anforderungen deines Umfelds und die verrückte und oft irreale Social-Media-Welt ist, die dich beeinflusst?

 

Falls ja, dann ist dieser Artikel für dich. Ich habe für dich fünf Kriterien zusammengestellt, an denen du erkennst ob du auf deinem Herzensweg bist und deine Berufung gefunden hast.

 

Vorab aber die Frage – was ist eine Berufung?

 

Der erste Gedanke geht erst einmal in Richtung Beruf, oder? Denn klar, das Wort steckt ja schon drin. Doch Berufung ist nicht immer gleichzusetzen mit Arbeit und Geldverdienen. Besonders den Link dazu, dass heute jeder mit seiner Berufung Geld verdienen und reich werden muss, sollten wir hier mal kritisch hinterfragen.

 

Ist das wirklich so und ist das überhaupt nötig? Ich sage nein. Denn du kannst auch mit einem Job, in dem du dich einfach wohl fühlst, dein Geld verdienen und deine Berufung unter Ausschöpfung all deiner Potenziale in einem anderen Lebensbereich leben. In deiner Familie, im Freundeskreis, im Ehrenamt, beim Sport oder in dem du dich auf deine Art und weise kreativ ausdrückst.  Oder eben auch indem du mehreres machst.

 

Eine Berufung kann auch eine Kombination aus verschiedenen Tätigkeiten sein.

 

Ein großer Teil meiner Berufung ist neben meiner Arbeit als Coach und Heilpraktikerin und neben meiner Leidenschaft zu Schreiben auch noch meine Familie. Mich um meinen Sohn in der höchsten und besten Weise zu kümmern, ihm die allerbesten Voraussetzungen für sein glückliches und erfülltes Leben zu schaffen. Das ist mir unglaublich wichtig! Und dafür bekommt Frau bekanntlich kein Geld.

 

 

So, nun zu den fünf Kriterien, an denen du deine Berufung erkennst

 

 

1. Du spürst einen inneren Ruf

 

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch eine Berufung, eine Aufgabe auf der Welt hat. Den meisten ist sie jedoch nicht bewusst oder vergessen sie im Laufe der Jahre eines  vernünftigen Erwachenenlebens mehr und mehr. Wenn viel zu hohe Anforderungen von außen, vollgepackte Alltage, sinnlose Jobs und viel zu stressige ‚Karrieren’ die Oberhand gewinnen.

 

Kennst du diese nagende Gefühl in dir, als hättest du etwas wichtiges verloren oder vergessen? So ein fieses Gefühl, das gerne unterschwellig in dir lauert und hin und wieder an die Oberfläche kommt? Das könnte ein Wink deiner Berufung sein.


Wenn du dann in deinem Alltag einer Sache begegnest, die mit deiner Berufung zu tun hat, wirst du einen inneren Ruf spüren, wie einen Sog, der dich in eine unbekannte Richtung zieht. Vertraue diesem Ruf und mache einen Schritt ins Unbekannte.

 

 

2. Leichtigkeit  - du hast es als Kind schon gern getan

 

Als Kinder TUN wir einfach und entsprechen so unseren angeborenen Talenten und Fähigkeiten. Erinnere dich doch mal zurück in deine Kindheit, was hast du da einfach gemacht? Stundenlang? Mit großer Leichtigkeit?

 

Alles was wir für ein erfülltes Leben benötigen, ist von Geburt an in uns. Es gibt nichts, das wir uns irgendwie aneignen müssten, um glücklich und erfüllt zu sein. In Leichtigkeit auf unser Herz zu hören und ihm zu folgen würde schon genügen.

 

Deine Herausforderungen, die du in deinem Leben hast, sind auch keine ‚Lektionen’, damit du etwas lernst. Nein, es ist sowieso schon alles in dir und du brauchst gar nichts mehr zu lernen. Was sich dir im Leben als Hindernisse bis hin zu Krisen zeigt, sind Hinweise darauf, dass du deine dir angeborene Leichtigkeit wiederentdecken darfst. Das Leben will sich durch dich ausdrücken und das tut es – einfach – so.  Was sich dir als Unzufriedenheit oder vielleicht sogar in stressbedingten Erkrankungen zeigt, sind Weckrufe deiner Seele, damit du deiner Berufung auf die Schliche kommst und sie in Leichtigkeit leben lernst.

 

 

3. Freude beim Tun - du kannst dir nicht vorstellen, es nicht mehr zu machen

 

Freude ist der größte Indikator dafür, dass du auf deinem Herzensweg bist und deine Berufung gefunden hast. Die erfolgreichsten und dabei glücklichsten Menschen – denn Erfolg und Geld bedeuten nicht unbedingt Glück, das ist dir sicherlich klar – sagen, dass sie sich irgendwann mal dazu entschieden haben, ihrer Freude zu folgen. Klar, Buchhaltung muss sein, Klo putzen auch – aber das Große Ganze sollte unter einem leuchtenden Stern von Freude stattfinden.

 

Wenn du deiner Berufung einmal auf der Spur bist oder sie gar lebst, fühlt es sich an, als wäre sie dein Hobby. Ich kann mir zum Beispiel gar nicht vorstellen, in den Urlaub zu fahren (oder auch nur fürs Wochenende wegzufahren) ohne mindestens drei, vier Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, ganzheitliche Gesundheit und Berufung mitzunehmen. Ich wäre totunglücklich!

 

Und es wäre für mich die absolute Horror, mein Tun ganz aufgeben zu müssen. Es könnte mir jemand ein horrendes Jahresgehalt jenseits meiner kühnsten Träume für einen Nine-to-Five-Job anbieten – ich würde dankend ablehnen, da ich weiß, dass das einzige was wirklich dauerhaft glücklich und zufrieden macht ist, den eigenen Weg zu gehen.

 

4. Flow - du vergisst die Zeit

 

Wenn du deiner Berufung folgst, vergisst du beim Tun die Zeit. Flow ist der geheimnisvolle Zustand, in dem unsere Gehirnhälften maximal fokussiert und synchronisiert sind, du vollkommen in deinem Tun aufgehst und restlos vertieft bist. In diesem Zustand entstehen die besten Ergebnisse, höchste Kreativität ist möglich und deine Arbeit läuft wie von selbst.

 

Schon alleine das Zeitgefühl zu verlieren, ist eine ziemlich spirituelle Erfahrung, denn so kommst du im Moment an und bist nur im Moment. Im Flow wird also eine Brücke geschlagen zwischen der weltlichen und der energetischen Dimension. So kannst du deine Berufung in dein Leben hinein manifestieren.

 

 

5. Wunder, Synchronizitäten und geheimnisvolle Zufälle zeigen sich dir

 

Dass du deiner Berufung folgst erkennst du daran, dass Wunder deinen Weg säumen. 

 

Es ist so faszinierend, welche Wunder ich auf meinem Weg die letzten Jahre erleben durfte. Und ich fange erst jetzt richtig an damit, meine Berufung in die Welt zu bringen. Ich könnte dir erzählen über Synchronizitäten, ‚Zufälle’ die sich im Nachhinein als Wegweiser entpuppt haben, Begegnungen mit tollen Menschen und Geschenken die das Leben mir gemacht hat um mich auf meinem Weg weiterzubringen.

 

Weißt du, du bist doch nicht einfach sinnlos hier auf dieser Erde gelandet. Du bist ein Teil eines großen-Ganzen, wie eine Zelle in einem riesigen Organismus. Du hast wie jede einzelne Körperzelle in deinem Körper eine Aufgabe, die dazu beiträgt, dass alles gut und richtig funktioniert. Wenn wir mal davon ausgehen, dass das Universum ein intelligentes System ist, das nach bestimmten Regeln funktioniert – warum sollten diese Regeln nicht für dich gelten?  Warum sollte das Universum gerade DICH nicht darin unterstützen dich zu entfalten, wo es doch alles was lebt dabei unterstützt, zu wachsen?

 

So wie die Planeten wissen, wie sie um ihre Sterne kreisen sollen und so, wie jeder Grashalm von alleine weiß, wie er optimal wächst, weißt auch du tief in dir, was du zu tun hast. Du musst nur lernen, wirklich hinzuhören.

 

Wo stehst du auf deinem Herzensweg? Kennst du deine Berufung? Weißt du, wie du sie ins Leben bringst?

 

Alles Liebe,

deine Martina

 

PS: Ich glaube, dass die Welt mehr mutige Menschen braucht, die bereit sind, ihren Herzensweg zu gehen. Wenn du das Gefühl hast, dass da mehr in deinem Leben auf dich wartet und nicht weißt, was genau und wie du es verwirklichen sollst, lass uns doch reden! 

 

Schreibe mir, wenn du Interesse an einem kostenlosen 30minütigen Impulscoaching hast. 

 

Ich freue mich auf dich! 

 

 

 

 

Please reload

Alle publizierten Inhalte auf dieser Website, dem Blog und im Newsletter sind als Inspiration und zur Unterhaltung gedacht und können bei körperlichen und emotionalen Beschwerden niemals den Besuch bei einem Arzt ersetzen. Ich empfehle jedem, vor Anwendung gesundheitlicher Tipps Rücksprache mit einem Fachmann zu halten. 

© 2016 by Martina Trampnau - Heilpraktikerin & Coach| Alle Rechte vorbehalten.