Please reload

STICHWORTE

Please reload

NEUSTE ARTIKEL

FOLGE MIR

  • Facebook Clean Grey
  • Instagram Clean Grey

Podcast #026 - Gesunde Grenzen setzen - So geht's

August 1, 2019

 

Hallo meine Liebe, 

 

 

hier findest du die neue Folge des Podcast Glücklich und gesund auf deinem Herzensweg

 

 

 

Sei mal ehrlich zu dir...

 

Wie oft passiert es dir in deinem Alltag, dass andere Menschen deine Grenzen überschreiten? Fällt es dir schwer, gesunde Grenzen zu setzen und deine Abgrenzung aufrecht zu halten? Wie gut kannst du nein sagen? Und kennst du die Situation, dich über dich selbst zu ärgern, weil du mal wieder Ja zu etwas gesagt hast, das du gar nicht tun wolltest?

 

 

Von der Ja-Sagerin zu gesunden Grenzen

 

Wenn ich mich an meine Zeit im Büro zurück erinnere – damals als ich noch in der PR-& Öffentlichkeitsarbeit arbeitete und nebenberuflich International Management studierte – dann muss ich sagen: Ich war eine Ja-Sagerin vom Feinsten. Ich habe es sehr lange nicht geschafft, meine Grenzen abzustecken und sie zu halten. Bei jedem ‚kannst du mal eben ...?’ oder ‚Hast du noch Kapazität für Projekt ...?’ habe ich Ja gesagt.

 

Als ich völlig überarbeitet und dauergestresst am Rande eines BurnOut Stand, mein Körper streikte und ich mich nur noch energielos, gefrustet und leer fühlte habe ich endlich gelernt umzudenken.

 

Gesunde Grenzen zu setzen und dadurch wieder mehr in die eigene Kraft zu kommen kann gelernt werden. Es ist ein Weg. Ja, wie alles im Leben. Doch es ist möglich. Und vor allem auch nötig um das eigene Leben gesund, glücklich und erfüllt zu gestalten.

 

In dieser Podcast-Episode geht es genau um dieses Thema

 

Du erfährst

 

- was gesunde Grenzen überhaupt sind 

- wie du herausfindest, wo deine Grenze liegt

- welche Konditionierungen dich davon abhalten Grenzen zu setzen

- und was du psychologisch und energetisch tun kannst, um jetzt aktiv an deiner Fähigkeit zur Abgrenzung zu arbeiten

 

Zum Schluss der Folge teile ich mit dir zwei kraftvolle Tipps und Übungen, dir dir helfen Grenzen zu setzen. 

 

 

Hör' rein! Es lohnt sich!

 

Wenn dir die Episode gefallen hat abonniere doch den Podcast auf iTunes und lass mir eine Bewertung und eine Rezension da! Ich freue mich darüber sehr! 

  

 

 

 

 

Was sind Grenzen?

 

Grenzen stecken dein Hoheitsgebiet ab. Körperlich und auch energetisch. Grenzen machen klar, zu welchen Handlungen du bereit bist, wie du deine Ressource Zeit einsetzt, wo dein körperliches Limit ist und wie nah dir jemand kommen darf.

 

Der erste Schritt zu einem klaren Ja zu dir und deinem Leben geht über ein deutliches Nein zu allem, was nicht zu dir passt.

 

Was bedeuten Grenzen im Kontakt zu Menschen?

 

In Bezug auf andere Menschen sind deine Grenzen die Kontaktstellen. Die ECHTEN Kontaktstellen. Nur wenn auf beiden Seiten klare innere und äußere Grenzen vorhanden sind ist echter authentischer zwischenmenschlicher Kontakt möglich.

 

So lange Grenzen nicht klar sind kommt es zum Beispiel zu Missverständnissen.

 

Wenn du deinem Chef nicht klar kommunizierst, dass du keine Zeit hast um das zusätzliche Projekt zu übernehmen – woher soll er es wissen?

 

Und wenn du einfach total kaputt bist und keine Lust mehr hast auf diese Party zu gehen, es aber nicht klar kommunizierst, woher soll es dein Partner dann wissen?

 

Sie können es nicht wissen. Was dann nur leider meistens geschieht ist Frust. Frust in dir, weil du gegen deine innere Weisheit verstößt und Frust in deinem Gegenüber, weil derjenige unterbewusst spürt, dass etwas nicht stimmt.

 

 

 

 

 

 

  

Den Podcast findest du übrigens auch auf iTunes und 

auf meinem YouTube-Channel 

 

 

 

 

 

 

 

Wann fällt es dir schwer Grenzen zu setzen?

 

Wenn du Angst vor Ablehnung hast

 

Die Angst vor Ablehnung steckt in uns Menschen von Geburt an drin. Wenn du meine Arbeit bereits kennst wirst du wissen, dass ich über dieses Thema schon öfter gesprochen und geschrieben habe. Wir sind als Neugeborene und Kinder vollkommen anhängig von unseren Eltern. Ohne die Aufmerksamkeit und die Annahme durch unsere Bezugspersonen können wir nicht überleben. Und aus diesem Grund besitzen wir alle das Bedürfnis, angenommen zu sein und die Angst davor, abgelehnt zu werden.

 

Wenn deine körperlichen Grenzen nicht ernst genommen wurden

 

Welche Auswirkungen körperliche Gewalt auf Kinder haben kann – ich denke darüber brauchen wir nicht diskutieren. Aber auch führen Aussagen wie ‚stell dich nicht so an’, ‚das hältst du schon durch’ oder ‚sei keine Memme’, ‚reiß dich zusammen’ dazu, dass wir lernen unsere Grenzen zu überschreiten beziehungsweise überschreiten zu lassen. Wir verlieren das Gefühl für uns selbst und somit auch für unsere Grenzen.

 

Wenn du dich emotional nicht von deinen Eltern abkoppeln konntest

 

Im Laufe der ersten Lebensjahre lernen Kinder sich aus der symbiotischen Beziehung zu der Mutter heraus zu lösen. Wenn ein Kind auf die Welt kommt ist es auf der emotionalen Ebene eins mit der Mutter. Es nimmt die Gefühle der Mutter unmittelbar wahr und nimmt sie als seine eigenen an. Ab ca. dem 16. bis zum 36. Lebensmonat beginnt das Kind zu merken, dass die Emotionen der Mutter nicht unbedingt auch seine eigenen sind. Es beginnt der Ablösungsprozess. Wenn dieser nicht vollständig vollzogen ist kann es sein, dass du im Erwachsenen-Alter die Emotionen anderer Menschen immer noch unmittelbar annimmst. Und so selbstverständlich niemandem einen Wunsch abschlagen kannst.

 

 

Woran erkennst du, dass deine Grenzen überschritten wurden?

 

Du wirst aggressiv und wütend

 

Aggression und Wut ist eine unglaublich hilfreiche und tolle Energie. Wenn sie sich nach bestimmten Situationen zeigt bedeutet das, dass du auf unterbewusster Ebene merkst, dass du gegen deine eigene Wahrheit gehandelt hast. Aggression ist die Energie, die dich dazu bringt Veränderungen in deinem Leben und deinem Verhalten herbei zu führen. Und sie ist die Energie, die dir zur Verteidigung bereitgestellt wird, wenn es Eindringlinge in dein Hoheitsgebiet gibt und jemand deine Grenzen übertrampelt.

 

Du verspürst Ekel

 

Ekel ist die zweite sehr hilfreiche Emotion, die anzeigt wenn gerade etwas passiert ist, das nicht im besten Sinne für uns ist. Ekel hat die Aufgabe Situationen, Menschen und Handlungen anzuzeigen die und körperlich nicht gut tun. Zum Beispiel wird bei uns Menschen beim Gesuch giftiger Stoffe Ekel ausgelöst, damit wir sie nicht zu uns nehmen und uns körperlich schaden. Doch das Ekelgefühl tritt auch auf, wenn dir jemand körperlich zu nahe kommt. Ekel ist wie die Aggression du Wut ein Ausdruck deines Bauchgefühls, deines körperlichen Instinktes.

 

Du fühlst Energielosigkeit und Leere

 

Wenn du im Kontakt mit Menschen bist, die dir nicht gut tun und auch wenn du Dinge tust, die dir nicht gut tun – zum Beispiel wenn du in dem Job bleibst, der dich gar nicht mehr erfüllt oder in einer Beziehung steckst, in der keine Liebe mehr vorhanden ist – wirst du eine Energielosigkeit und Leere spüren.

 

Im Kontakt zu anderen Menschen deshalb, weil du dich auf der energetischen Ebene nicht abgrenzt. Die energetische Abgrenzung steht stark im Zusammenhang mit der emotionalen Abgrenzung. Wenn du nicht gelernt hast dich emotional abzugrenzen passiert es nicht nur, dass du die Gefühle der anderen Menschen intensiv und ohne Filter wahrnimmst und deshalb impulsiv Ja sagst, wenn du eigentlich nein sagen wolltest. Du wirst dich auch mit deiner Energie dem Energiefeld anderer Menschen anpassen. Wenn diese nun erschöpft, unglücklich oder sogar depressiv sind nimmst du dir diesen Status an.

Auch passiert es, dass du deine eigene emotionale Energie nicht bei dir behalten kannst. Menschen, die  bedürftig sind werden an dein Energiefeld andocken, deine Energie wird zu ihnen fließen und du fühlst dich anschließend schwach und leer.

 

 

Was ist das Ziel des Grenzen-setzens?

 

Eigentlich ist das Ziel des ganzen Grenzen-setzens, dass du diese Abgrenzung irgendwann in dieser aktiven Form wie gleich vorgestellt nicht mehr brauchst. Wenn du voll in deiner Mitte, in deinem Herzen bist und in der Lage, deine eigene Energie aus dem Gefühl der Fülle und Freude aufrecht zu erhalten wirst du merken, dass Grenzen nicht benötigt werden. Oder besser gesagt: Dass du alleine durch deine energetische Ausstrahlung deutlich kommunizierst, wo deine Grenze ist. So steigst du aus dem Machtkampf aus, der das Grenzensetzen zu Beginn ist.

 

Wenn du in deinem Herzen angekommen und dort verankert bist, ist es auch nicht mehr möglich, dass dich jemand manipuliert. Denn du spürst deine Wahrheit die ganze Zeit und sehr deutlich.

 

Selbst der ‚Energieraub’ – so wie es oft dargestellt wird – wird nicht mehr möglich sein. Denn wenn du in deiner Herzenergie bist transformiert dein Energiefeld alle niedrigeren Schwingungen und füllt sich immer wieder auf.

 

 

So kannst du dich jetzt abgrenzen, so lange du noch nicht voll in deiner Kraft bist

 

Clever Nein sagen lernen

 

Die oben genannten Muster laufen unbewusst ab. Um sie zu transformieren ist es nötig, sie sich bewusst zu machen. Indem du das hier liest machst du den ersten Schritt.

 

Dann darfst du beim nächsten Mal, wenn du in eine Situation kommst von der du jetzt schon weißt dass es dir schwer fallen wird deine Grenzen zu halten, folgende Tipps anwenden:

 

Nimm dir Zeit zum Nachdenken

 

Wenn dich jemand um einen Gefallen bittet, frage nach etwas Bedenkzeit. Beziehungsweise nimm sie dir. Erinnere dich daran, wenn du bereits aus dem ersten Impuls heraus Ja sagen willst, dass du etwas sagst wie: ‚Ich denke gerne darüber nach’ oder ‚ich muss erst meine Termine checken und melde mich später bei dir’.

 

Und dann frage dich, was du wirklich tun willst.

 

Gewaltfrei Nein sagen

 

Im nächsten Schritt überlege dir, wie du dein Nein auf eine höfliche aber bestimmte und klare Art rüber bringst. Spreche dabei in der Ich-Perspektive und gebe deinem gegenüber zu verstehen, dass deine Entscheidung steht. Du musst dich nicht rechtfertigen. Doch eine kleine Begründung kann nicht schaden.

 

Sage zum Beispiel deinem Chef bei einem Zusatz-Projekt: ‚Vielen Dank für das Angebot. Ich freue mich, dass Sie mir das Vertrauen schenken dieses Projekt zu übernehmen, doch ich habe bereits sehr viele Verpflichtungen die all meine Aufmerksamkeit und Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie dieses Projekt priorisieren und dennoch an mich übergeben dann sagen Sie mir bitte, welche Aufgaben ich dafür liegen lassen soll.’

 

Oder wenn dich jemand emotional zu manipulieren versucht (durch wütend sein, anschreien, etc.): ‚Danke, dass du mir deine Meinung sagst. Doch so lasse ich nicht mit mir reden. Wenn du dich beruhigt hast können wir uns gerne weiter unterhalten.

 

Wenn jemand jammert und negative Energie auf dir ablädt: ‚Ich kann nachempfinden wie es dir gehen muss. Leider sehe ich nicht, wie unser Gespräch so zu einer Lösung für dich/uns führen kann. Gerne unterstütze ich dich darin, deine Situation zu verändern. Dazu können wir uns gerne ein anderes Mal konstruktiv unterhalten.’

 

 

Abgrenzung auf energetischer Ebene  

 

So lange du noch nicht ganz in deiner Kraft bist und es dir noch schwer fällt deine Herzenergie dauerhaft zu halten kannst du folgende energetische Übung nutzen, um deine Grenzen zu wahren.

 

Visualisiere eine gelbe Lichtkugel um dich herum

 

Das Thema Abgrenzung steht in Zusammenhang mit dem Solarplexus-Chakra, dem das Thema Macht und Ohnmacht zugeordnet ist. Deshalb kannst du die Kraft deines Solarplexus nutzen und aktiv aufbauen, um deine eigenen Grenzen zu halten. Versuche mit dieser Kraft NICHT andere zu manipulieren, denn auf energetischer Ebene fällt jegliche Manipulation wieder auf dich zurück. Nutze deine Solarplexus-Energie nur um deine eigene Energie zu schützen.

 

Dazu visualisiere eine gelbe Energie, ein gelbes Licht, das von deinem Solarplexus ausgeht und sich zu einer strahlenden Lichtkugel um dich herum aufbaut. Du kannst dir dabei vorstellen, wie diese gelbe Energie dein restliches Energiefeld schützt. Durch diese gelbe Kugel erreichen dich nur liebevolle Energien, die für dich hilfreich sind.

 

Alternativ (hat mir früher sehr gut geholfen) visualisiere eine gelbe Linie auf dem Boden im Radius deiner gefühlten Grenze. So als würdest du ein leuchtend gelbes Seil um dich herum auslegen. Das hilft besonders dann gut, wenn du Menschen in einer für dich gesunden Distanz halten möchtest.

 

 

Shine on,

             deine Martina 

 

   Vielleicht auch interessant für dich: 

 

Podcast #016: Was es braucht um ein Leben aus dem Herzen zu erschaffen

 

Podcast #021: Die Kraft der Entscheidung 

 

Blog: Steig' aus deinem Drama aus

 

 

 Hole dir hier kostenlos den Audio-Kurs 7 Schritte für dein Glücks-, Gesundheits- & Fülle-Mindset

 

 

 

 

  Im Kurs hörst du: 

 

- welche sieben Basis-Denk- und Verhaltensmuster wichtig sind, damit du dir ein     

  Leben in Glück, Gesundheit und Fülle erschaffen kannst

 

- wieso die sieben Prinzipien für alle Lebensbereiche gelten

 

- was du tun kannst, um dein Mindset nachhaltig zu verändern und dein Leben im        höchsten und besten Sinne selbst in die Hand zu nehmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 Hier bekommst du mein kostenloses E-Book zum Download

 

 

 

 

 

Im E-Book erfährst du: 

 

- wie körperliche und emotionale Beschwerden aus psychologischer Sicht   

  entstehen

 

- wieso Stress DIE Ursache Nummer eins für Krankheit ist 

 

- welche fünf wichtigen psychologischen und energetischen Ansätze die       

  Entstehung    von Symptomen beschreiben

 

- und natürlich, was du tun kannst um wieder ganzheitlich gesund zu werden.

 

 

 

 

 

Please reload

Alle publizierten Inhalte auf dieser Website, dem Blog und im Newsletter sind als Inspiration und zur Unterhaltung gedacht und können bei körperlichen und emotionalen Beschwerden niemals den Besuch bei einem Arzt ersetzen. Ich empfehle jedem, vor Anwendung gesundheitlicher Tipps Rücksprache mit einem Fachmann zu halten. 

© 2016 by Martina Trampnau - Heilpraktikerin & Coach| Alle Rechte vorbehalten.